Telefon: 09131/25304
Cholesterin: In einem Körbchen und drumherum liegen bunt bemalte und gefärbte Ostereier.
iStock/anilakkus
Symbolbild

Zu viel „schlechtes“ Cholesterin im Blut gefährdet Herz und Kreislauf. Wie lassen sich die Werte verbessern und sind Eier mit ihrem hohen Cholesteringehalt wirklich ein Problem?

Cholesterin ist ein körpereigener, wasserunlöslicher Stoff, der in jeder Körperzelle vorkommt und für lebenswichtige Funktionen gebraucht wird: Er hält die Zellmembranen stabil und ist für die Produktion von Gallensäuren und Hormonen wie Testosteron und Östrogen unentbehrlich. Ein kleiner Teil des Cholesterins wird mit der Nahrung aufgenommen, das meiste jedoch vom Körper selbst in der Leber gebildet. Von hier aus gelangt es mit einem Transportvehikel als LDL-Cholesterin über die Blutbahn zu den einzelnen Körperzellen.

Gutes und schlechtes Cholesterin

Kursiert zu viel LDL-Cholesterin im Blut, kann es sich an den Gefäßwänden ablagern und an dieser Stelle eine Entzündung hervorrufen. Das Gefäß wird starr und spröde und es kann sich ein Blutgerinnsel bilden. Verengt sich das Gefäß, droht eine Thrombose. Ein Herzinfarkt oder ein Schlaganfall sind mögliche Folgen. Hohe LDL-Werte im Blut sind deshalb mit einem höheren Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen verbunden. Damit steigt auch die Gefahr für einen Herzinfarkt oder Schlaganfall. LDL-Cholesterin gilt deshalb als die „schlechte“ Cholesterin-Variante.

Dem gegenüber steht das HDL-Cholesterin, das aus dem Gewebe und den Blutgefäßen zurück in die Leber transportiert wird. Hohe HDL-Werte weisen auf ein geringeres Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen hin. HDL-Cholesterin gilt deshalb als „gutes“ Cholesterin.

Kurz: HDL und LDL

Oft wird Cholesterin als Blutfett bezeichnet. Das ist nicht ganz korrekt, denn der wasserunlösliche Stoff wird für den Transport im Blut zu den Zellen an einen Komplex aus Fett und Eiweiß (Lipoprotein) gebunden. Je nachdem, wie dicht das Cholesterin mit dem Lipoprotein bepackt ist, ist vom „guten“ HDL = High-Density-Lipoprotein mit hoher Dichte und vom „schlechten“ LDH = Low-Density-Lipoprotein mit geringer Dichte die Rede.

Unbemerkt hohe Cholesterinwerte

Hohe LDL-Cholesterinwerte verursachen an sich keine Beschwerden. Sie können über eine Blutuntersuchung festgestellt werden. Nur wenn die Werte erblich bedingt sehr stark erhöht sind, zeigen sich zum Beispiel gelbe Ablagerungen an den Augenlidern oder an der Achillessehne.

Gesunde Werte

Eine ärztliche Kontrolle der Cholesterinwerte findet zum Beispiel im Rahmen des Check-up 35 statt, den jeder Erwachsene, der gesetzlich krankenversichert ist, alle drei Jahre wahrnehmen kann. Dabei werden beide Formen – HDL und LDL – bestimmt, und zwar in Milligramm pro Deziliter (mg/dl). Denn es kommt nicht nur darauf an, wie viel „schlechtes“ oder „gutes“ Cholesterin vorhanden ist, sondern ebenso auf das Verhältnis von „Gut“ und „Böse“. Und auch zwischen Männern und Frauen wird noch einmal unterschieden.

Für Gesunde gelten folgende Werte als günstig:

_ Gesamtcholesterin: unter 200 mg/dl

_ LDL: Unter 130 mg/dl

_ HDL bei Frauen: mindestens 45mg/dl (45–65mg/dl)

_ HDL bei Männern: mindesten 40 mg/dl (40–55mg/dl)

Für Menschen mit weiteren Risikofaktoren wie Bluthochdruck, Übergewicht, Bewegungsmangel oder Rauchen werden strengere LDL-Werte angestrebt:

_ LDL: unter 115 mg/dl

Liegt ein Diabetes oder eine Herz-Kreislauf-Erkrankung vor, sind folgende Werte das Ziel:

_ Gesamtcholesterin: Unter 150 mg/dl

_ LDL-Cholesterin: Unter 70 mg/dl

Ursachen für hohe Cholesterinwerte

Wie gut oder schlecht es um die Cholesterinwerte bestellt ist, hängt zum großen Teil von der Lebensweise ab. Über 90 Prozent aller Fälle von zu hohem Cholesterin lassen sich auf eine falsche beziehungsweise ungesunde Ernährung zurückführen. Ungünstig wirkt sich vor allem eine Ernährung mit vielen gesättigten Fetten und Transfetten aus, die zum Beispiel in Wurst oder Fertiggebäck enthalten sind. Rauchen, wenig Bewegung und starkes Übergewicht treiben ebenfalls das schlechte Cholesterin in die Höhe.

Cholesterin natürlich regulieren

Jeder kann selbst eine Menge dazu beitragen, die Cholesterinwerte im gesunden Lot zu halten:

  • ausgewogen, ballaststoffreich ernähren und gesättigte Fette und Transfette meiden
  • regelmäßig bewegen – möglichst 20 Minuten am Stück täglich
  • nicht rauchen
  • starkes Übergewicht abbauen
  • bei hohem Blutdruck salzarm ernähren

Ernährung: Darauf kommt es an

Für gesunde Cholesterinwerte ist eine ausgewogene Ernährung mit viel frischem Gemüse und Obst, Vollkornprodukten, Hülsenfrüchten und den richtigen Fetten entscheidend. Der Cholesteringehalt einzelner Nahrungsmittel spielt dabei keine große Rolle. Viel wichtiger ist die Auswahl der richtigen Fette: Günstig sind mehrfach ungesättigte Fettsäuren, die in pflanzlichen Ölen wie Raps-, Walnuss-, Soja-, Lein- und Olivenöl stecken. Auch Nüsse und fetter Fisch wie Lachs, Hering und Makrele liefern gesunde Fette. Dagegen enthalten Fleisch, Wurst und Sahne, ebenso wie Frittiertes und Fertiggerichte wie Pizza und Gebäck, die ungünstigen gesättigten Fettsäuren, die das „schlechte“ Cholesterin erhöhen.

Wie viele Eier dürfen es sein?

Eier enthalten relativ viel Cholesterin. Sie hatten deshalb lange Zeit einen schlechten Ruf. Doch Studien haben gezeigt, dass Cholesterin aus Nahrungsmitteln den Cholesterinspiegel kaum beeinflussen. Denn nehmen wir vermehrt Cholesterin über die Nahrung auf, drosselt der Körper die eigene Produktion. Gesunde können also gerne zugreifen, für sie gibt es keine Empfehlung, die den Verzehr von Eiern einschränkt. Sie sind zudem eine gute Quelle für gesundes Eiweiß, Mineralstoffe und Vitamin B12. Wenn jedoch bereits erhöhte Cholesterinwerte festgestellt wurden, sollten es möglichst nicht mehr als zwei bis drei Eier pro Woche sein. Über die Osterfeiertage sind aber auch mal mehr erlaubt.

Wann sind Medikamente nötig?

Wenn die Cholesterinwerte erhöht sind und gleichzeitig ein hohes Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen besteht, ist es sinnvoll, das Cholesterin mit Medikamenten – sogenannten Statinen – zu senken. Das kann zum Beispiel bei einer koronaren Herzkrankheit der Fall sein oder wenn Patienten bereits einen Herzinfarkt oder Schlaganfall hatten.

Statine gegen hohes Cholesterin

Statine sind das Mittel der Wahl, die das „schlechte“ LDL-Cholesterin im Blut senken, indem sie ein Enzym hemmen, das der Körper braucht, um Cholesterin zu bilden. Statine haben darüber hinaus auch andere günstige Effekte auf die Blutgefäße. In vielen Fällen können sie das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen senken und die Lebenserwartung erhöhen.

Verträglichkeit von Statinen

Statine sind prinzipiell gut verträglich. Seltene Nebenwirkungen sind schmerzende oder müde Muskeln. Viele Menschen haben solche Beschwerden aber auch, ohne dass sie Statine einnehmen. Die Beschwerden werden zum Teil fälschlicherweise auf die Medikamente zurückgeführt.

Eine schwerwiegende, aber sehr seltene Nebenwirkung bei hoher Dosierung ist die Rhabdomyolyse, bei der sich bestimmte Muskelfasern langsam auflösen. Wer schmerzende oder rasch ermüdende Muskeln in Verbindung mit rötlichem oder dunklem Urin bemerkt, sollte das Medikament absetzen und umgehend ärztlichen Rat suchen.

Was tun bei Nebenwirkungen?

Treten Muskelbeschwerden unter der Einnahme von Statinen auf, kann das Enzym Creatinkinase (CK) kontrolliert werden. Ist CK stark erhöht, wird in ärztlicher Absprache die Behandlung pausiert und nach einigen Wochen ein Behandlungsversuch mit einem anderen Statin erfolgen. Wenn das Statin nur in einer niedrigen Dosis verträglich ist, kann es mit dem Wirkstoff Ezetimib kombiniert werden, oder es wird als Monotherapie gegeben. Dieser hemmt nicht die Cholesterinsynthese im Körper, sondern verhindert, dass Cholesterin über den Darm aufgenommen wird.

Mit Co-Enzym Q gegensteuern?

Statine hemmen nicht nur die Cholesterinsynthese (gewollt), sondern ungewollt auch die Produktion von Coenzym Q10 im Körper. Coenzym Q10 ist für die Energieversorgung in unseren Zellen unerlässlich. Es wird für eine gut funktionierende Muskulatur, das Immunsystem, das Herz-Kreislauf-System, für eine gute Spermienqualität und die Regulierung des Blutdrucks benötigt. Um Muskelschmerzen und Abgeschlagenheit vorzubeugen, gibt es Coenzym Q10 zum Einnehmen. In Ihrer Apotheke erhalten Sie Kapseln oder Tabletten in hoher Qualität.

Rauchstopp für gute Blutfettwerte

Durch Rauchen nimmt das „gute“ Cholesterin ab, das „schlechte“ kann sich erhöhen. Deshalb kommt ein Rauchstopp auch den Blutwerten zugute. Schon nach 24 Stunden sinkt das Herzinfarktrisiko. Wir beraten Sie gerne zu Nikotinersatzprodukten in Form von Pflastern, Kaugummis, Sprays oder Lutschtabletten, die es leichter machen, aufs Rauchen oder Dampfen zu verzichten.

Thomas Wagner,

Ihr Apotheker

Aktions-Angebote

33% gespart

ELMEX

SENSITIVE Zahnpasta Doppelpack

Ideal geeignet zur besonderen Pflege und zum Schutz schmerzempfindlicher Zähne und freiliegender Zahnhälse.

PZN 12447841

statt 5,95 3)

2X75 ML (26,53€ pro 1l)

3,98€

Jetzt bestellen
14% gespart

MERIDOL

Zahnfleischschutz & frischer Atem Zahnpa.

12h Schutz vor schlechtem Atem & neutralisiert unangenehme Gerüche direkt.

PZN 17267629

statt 4,95 3)

75 ML (56,67€ pro 1l)

4,25€

Jetzt bestellen
31% gespart

MERIDOL

sicherer Atem Mundspülung

Alkoholfreie Mundspülung als Ergänzung zur täglichen Zahnpflege.

PZN 11141436

statt 7,95 3)

400 ML (13,70€ pro 1l)

5,48€

Jetzt bestellen
13% gespart

BIOLECTRA

Magnesium 400 mg ultra Kapseln

Zur täglichen Magnesium-Versorgung bei erhöhtem Bedarf. Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung und eine gesunde Lebensweise.

PZN 10043631

statt 19,55 3)

40 ST

16,98€

Jetzt bestellen
10% gespart

BIO-H-TIN

Hair Essentials Mikronährstoff-Kapseln

Unterstützt die Grundversorgung der Haarwurzeln und fördert das gesunde Haarwachstum - in jeder Lebensphase.

PZN 16964220

statt 48,75 3)

90 ST

43,98€

Jetzt bestellen
19% gespart

CAUDALIE

Vinoperfect serum eclat anti taches

Es korrigiert bereits vorhandene Pigmentflecken, verhindert das Entstehen neuer Pigmentflecken und verleiht dem Teint neue Ausstrahlung.

PZN 4305535

statt 47,00 3)

30 ML (1266,00€ pro 1l)

37,98€

Jetzt bestellen
17% gespart

SOVENTOL

Hydrocortisonacetat 0,5% Creme 1)

Kühlt wie ein Gel und pflegt wie eine Creme. Ideal bei gereizter Sommerhaut o. entzündeten Insektenstichen. Bei akuten und ausgeprägten Haut Irritationen: Effektiv. Schnell. Kühlend.

PZN 10714350

statt 9,58 2)

15 G (532,00€ pro 1kg)

7,98€

Jetzt bestellen
14% gespart

ANTI-BRUMM

forte Pumpzerstäuber

Hält wirkungsvoll Insekten fern. Mit Langzeit-Schutz.

PZN 2830585

statt 18,50 3)

150 ML (106,53€ pro 1l)

15,98€

Jetzt bestellen
23% gespart

RAUSCH

Weizenkeim Nähr-Shampoo

Repariert sonnenstrapaziertes Haar und stellt das Feuchtigkeitsgleichgewicht wieder her.

PZN 17938466

statt 12,90 3)

200 ML (49,90€ pro 1l)

9,98€

Jetzt bestellen
9% gespart

Naturafit

Herpimmun

Hochwertige Nährstoffkombination aus der essenziellen Aminosäure L-Lysin und dem essenziellen Spurenelement Zink. Beide Stoffe können vom Körper nicht selbst hergestellt werden, sondern müssen durch die Nahrung aufgenommen werden.

PZN 7621478

statt 10,95 3)

20 ST

9,95€

Jetzt bestellen
10% gespart

VIGANTOLVIT

Vitamin D3 K2 Calcium Filmtabletten

Mit Vitamin D3, K2 und Calcium.

PZN 14371728

statt 19,99 3)

60 ST

17,98€

Jetzt bestellen
11% gespart

HOGGAR

Melatonin balance Spray

Trägt dazu bei, die Einschlafzeit zu verkürzen. Mit Melatonin, natürlichen Passionsblumenextrakten und Vitamin B6. Einfach anzuwendendes Spray mit nur 1% Alkohol. Lactose- und glutenfrei und vegan.

PZN 17877575

statt 8,95 3)

20 ML (399,00€ pro 1l)

7,98€

Jetzt bestellen
20% gespart

RAUSCH

Weizenkeim Feuchtigkeitsspray

Schützender, nährender Spray Conditioner mit UV Schutz. Hergestellt in der Schweiz mit hochwertigen Extrakten. 95 % Inhaltsstoffe natürlichen Ursprungs, silikonfrei und vegan.

PZN 10329008

statt 14,90 3)

100 ML (119,80€ pro 1l)

11,98€

Jetzt bestellen
23% gespart

RAUSCH

Weizenkeim Nähr-Spülung

Nährende Spülung für Geschmeidigkeit und Glanz bei trockenem oder sonnenstrapaziertem Haar. Hergestellt in der Schweiz mit hochwertigem Zinnkraut Extrakt und Weizenkeimöl. 93 % Inhaltsstoffe natürlichen Ursprungs, silikonfrei und vegan.

PZN 11045974

statt 12,90 3)

200 ML (49,90€ pro 1l)

9,98€

Jetzt bestellen
20% gespart

ASS-ratiopharm

PROTECT 100 mg magensaftr.Tabletten 1)

Zur Anwendung für die Thrombose- und Embolieprophylaxe.

PZN 15577596

statt 4,97 2)

100 ST

3,98€

Jetzt bestellen
16% gespart

DICLO-RATIOPHARM

bei Schmerzen u.Fieber 25 mg FTA 1)

Bei leichten bis mäßig starken Schmerzen und Fieber.

PZN 14170042

statt 9,50 2)

20 ST

7,98€

Jetzt bestellen
14% gespart

VITAMIN

B-KOMPLEX-ratiopharm Kapseln

Enthält alle 8 essentiellen Vitamine des B Komplexes. Nur 1 Kapsel täglich. Frei von Lactose, Gluten, Schweingelatine.

PZN 4132750

statt 21,95 3)

60 ST

18,98€

Jetzt bestellen
12% gespart

GESUNDFORM

Calcium D3+K2 Tabletten

Hat zusätzlich zum Vitamin D3 auch das Vitamin K2 (MK-7), das einen wesentlichen Beitrag zur Vermeidung von Ablagerung/Plaques in den Blutbahnen leistet.

PZN 14202434

statt 24,95 3)

120 ST

21,98€

Jetzt bestellen
8% gespart

GESUNDFORM

Magnesium 300 Filmtabletten

Hilft bei Stress und Muskelverspannungen. Magnesium als Nahrungsergänzung kann Ihnen helfen Ausdauer und Energie zu erhalten.

PZN 4779173

statt 18,45 3)

120 ST

16,98€

Jetzt bestellen
12% gespart

WOBECARE

CBD Aktiv Creme

Die Kombination von CBD und ausgesuchten Pflanzenextrakten ist die ideale Ergänzung zur klassischen Enzym-Therapie. Während der Enzymspezialist Wobenzym® als Arzneimittel nachhaltig die Schmerzursache, die Entzündung, bekämpft und dabei langfristig gut verträglich ist, sorgt das Kosmetikum Wobecare CBD Aktiv Creme sofort für ein angenehmes Körpergefühl.

PZN 16818814

statt 24,95 3)

100 ML (219,80€ pro 1l)

21,98€

Jetzt bestellen
17% gespart

KADEFUNGIN

3 Kombip.20 g Creme+3 Vaginaltabl. 1)

Zur Behandlung einer Pilzerkrankung der Scheide. Bewährte Kombination aus Creme und Tabletten. Mit Applikator zur leichteren Einführung.

PZN 3766139

statt 11,97 2)

1 ST

9,98€

Jetzt bestellen
20% gespart

CETAPHIL

Sun Daylong Kids SPF 50+ liposomale Lot.

Premium-Sonnenschutz für empfindliche Kinderhaut.

PZN 14237160

statt 24,95 3)

150 ML (133,20€ pro 1l)

19,98€

Jetzt bestellen
20% gespart

CETAPHIL

Sun Daylong After Sun Repair Lotion

Kühlende Pflege für sonnenbeanspruchte Haut mit 5-fach Feuchtigkeitskomplex und wertvoller Sheabutter.

PZN 14350927

statt 14,95 3)

100 ML (119,80€ pro 1l)

11,98€

Jetzt bestellen
18% gespart

CETAPHIL

Sun Daylong SPF 50+ sensitive Gel

Bietet eine extra leichte, fettfreie Formulierung, die speziell für allergische, empfindliche Haut geeignet ist.

PZN 14237220

statt 21,95 3)

100 ML (179,80€ pro 1l)

17,98€

Jetzt bestellen
19% gespart

CAUDALIE

Vinosun Fluid sehr hoher Schutz LSF 50+

Schützt Gesicht und Hals wirksam vor UVA-/ und UVB-Strahlen und bietet gleichzeitig eine antioxidative Wirkung für die empfindlichste Haut.

PZN 17964446

statt 23,50 3)

40 ML (474,50€ pro 1l)

18,98€

Jetzt bestellen
22% gespart

CAUDALIE

Sonnenöl SPF 30

Die Formel vereint einen innovatives Filtersystem mit einem neuen antioxidativen, patentierten Komplex, der mit Weintrauben-Polyphenolen angereichert wird. So kann die Formel einen maximalen Schutz mit einer starken Anti-Falten Wirkung anbieten.

PZN 15399350

statt 26,90 3)

150 ML (139,87€ pro 1l)

20,98€

Jetzt bestellen

Abgabe in haushaltsüblichen Mengen, solange der Vorrat reicht. Für Druck- und Satzfehler keine Haftung.
1) Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
2) Angabe nach der deutschen Arzneimitteltaxe Apothekenerstattungspreis (AEP). Der AEP ist keine unverbindliche Preisempfehlung der Hersteller. Der AEP ist ein von den Apotheken in Ansatz gebrachter Preis für rezeptfreie Arzneimittel. Er entspricht in der Höhe dem für Apotheken verbindlichen Abgabepreis, zu dem eine Apotheke in bestimmten Fällen (z.B. bei Kindern unter 12 Jahren) das Produkt mit der gesetzlichen Krankenversicherung abrechnet. Der AEP ist der allgemeine Erstattungspreis im Falle einer Kostenübernahme durch die gesetzlichen Krankenkassen, vor Abzug eines Zwangsrabattes (zur Zeit 5%) nach §130 Abs. 1 SGB V.
3) Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP).

Der Artikel hat Ihnen gefallen?

Dann teilen Sie ihn doch mit anderen.

Das könnte Sie auch interessieren

Seitenstechen? Das hilft!

Seitenstechen? Das hilft!

Wer kennt das nicht: Beim Ausdauersport machen sich plötzlich Seitenstechen bemerkbar. Was Sie tun können – auch wenn der Schmerz in der Flanke ganz ohne sportliche Betätigung auftritt.

mehr lesen
Vegane Medikamente

Vegane Medikamente

Vegane Medikamente zu finden, kann schwierig sein. Die meisten Arzneimittel enthalten tierische Produkte oder wurden aufgrund von Gesetzesvorgaben in Tierversuchen getestet. Nicht immer gibt es vegane Alternativen.

mehr lesen
Schloss-Apotheke

Schloss-Apotheke

Hauptstraße 32

91054 Erlangen

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
08:00 bis 19:00 Uhr


Samstag
08:30 bis 16:00 Uhr


Abgabe in haushaltsüblichen Mengen, solange der Vorrat reicht. Für Druck- und Satzfehler keine Haftung.
1) Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
2) Angabe nach der deutschen Arzneimitteltaxe Apothekenerstattungspreis (AEP). Der AEP ist keine unverbindliche Preisempfehlung der Hersteller. Der AEP ist ein von den Apotheken in Ansatz gebrachter Preis für rezeptfreie Arzneimittel. Er entspricht in der Höhe dem für Apotheken verbindlichen Abgabepreis, zu dem eine Apotheke in bestimmten Fällen (z.B. bei Kindern unter 12 Jahren) das Produkt mit der gesetzlichen Krankenversicherung abrechnet. Der AEP ist der allgemeine Erstattungspreis im Falle einer Kostenübernahme durch die gesetzlichen Krankenkassen, vor Abzug eines Zwangsrabattes (zur Zeit 5%) nach §130 Abs. 1 SGB V.
3) Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP).

powered by apovena.de